danilolablog

unterwegs für öffentliche bibliotheken

abschiedskonzert für andrè greiner–pol am 16.01.2009

| Keine Kommentare

ich habe bereits über den plötzlichen tod von andré greiner-pol berichtet. am 16.01.2009 wird ein abschiedskonzert im kesselhaus der kulturbrauerei stattfinden. der einlass beginnt um 19.00 uhr, die karten kosten 20 € und es werden eine vielzahl von wegbereiter_innen von andré greiner-pol auf der bühne zu sehen sein:

„ Das Kartenhaus bricht ein / dass ist uns einerlei / der Staat ging uns schon immer am Arsch vorbei / mit wunderbaren Sprüchen / oder mit viel Geld / wir machen sowieso / was uns gefällt “ (A.G.P).
Freygang ist immer mehr gewesen als eine Band. Sie war und bleibt Idee, Philosophie, Kraftquelle. Sie trägt in sich Unruhe, Ungehorsam und Liebe. Sie verbindet die Generationen, bringt die Fans nicht nur zum Tanzen oder zum selber Musizieren, sondern zu einem kritischen Denken, zum Rebellieren. FREYGANG wurde immer von ihren Fans getragen. Sie machten die Band groß, Freygang und insbesondere André sangen und spielten für diese. Die Fans lebten und leben diese Musik, den Rock`n`Roll, die Ideen, die Texte, welche durch poetische und deutliche Bilder überzeugten. Es sind die Reaktionen und Lebensweisen, welche diese Musik inspirierte, die zeigten, wie umsetzbar Anarchie mitten in geschlossenen Systemen oder im Moloch ist.
„Steil und geil sind meine Träume“ (A.G.P), diese leben mit der Musik seiner Freunde und seiner Band an diesem Abend und darüber hinaus weiter.  (Quelle: Freygang)


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.