danilolablog

18. Oktober 2013
von danilola
Keine Kommentare

bibliothekar_in ein beruf mit zukunft: der kokshandelnde gehstock-bibliothekar

die wortgewaltige bildzeitung entwirft in einem bericht zu einem aktuellen gerichtsfall, in dem der handel mit drogen gegenstand des prozesses ist, einen mir bisher noch nicht bekannten typ des bibliothekarischen berufsstandes: den kokshandelnden „Gehstock-Bibliothekar„. quelle: karin hendrich:prozess am berliner landgericht: … Weiterlesen

10. Oktober 2013
von danilola
Keine Kommentare

der frauenmediaturm pflegt seine bestände in kölnbib ein

feministische literatur und dokumente im metakatalog von köln die bestände des frauenmediaturm sind jetzt im internetportal kölnbib zu finden. kölnbib ist ein feiner rechercheservice mit lokalem bezug für die menschen in köln und umgebung. er bietet aktuell einen zugang zu … Weiterlesen

29. September 2013
von danilola
1 Kommentar

inklusion leicht gemacht – stadtbibliothek erlangen setzt einen schwerpunkt auf leichte sprache

die stadtbibliothek erlangen ist für mich eine klare kandidatin für einen bibliothekspreis, da sie mit ihrem neuen bestandsschwerpunkt auf medien in leichter sprache einen wichtigen beitrag zur inklusion und leseförderung leistet. die bibliothek betritt neuland, denn [d]as Ganze ist erst … Weiterlesen

28. September 2013
von danilola
Keine Kommentare

bibliotheksausweis für einen mietvertrag in weißensee

eine spannende kooperation sind die bibliothek weißensee und die wohnungsbaugesellschaft gesobau eingegangen. mieter_innen der wohnungsgenossenschaft erhalten unter vorlage des mietvertrages und des personalausweises einen kostenlosen benutzer_innenausweis. 🙂 quelle: wähner, bernd: nutzung für mieter umsonst. in: berliner woche vom 26.09.2013.

25. Oktober 2010
von danilola
1 Kommentar

das wort vom tage als loblied auf drei bibliothekarinnen

im deutschlandradio kultur spricht am 25.10.2010 hans peter weigel das wort zum tage und singt dabei ein hohes lied auf den service von drei bibliothekarinnen. Die drei Bibliothekarinnen, sie kommen mir vor wie Kriminalkomissarinnen, die keine Ruhe geben bevor sie … Weiterlesen

6. März 2010
von danilola
6 Kommentare

peter sodann bittet um unterstützung für eine bibliothek zum schwerpunkt ddr publikationen

in der märzausgabe der bibliothekarischen fachzeitschrift BUB wird auf die bibliothek von peter sodann verwiesen, in der bücher gesammelt werden, die in der deutschen demokratischen republik veröffentlicht wurden. diese bibliothek mit einem bestand von ca. 500.000 büchern sucht dringend ein … Weiterlesen

17. August 2009
von danilola
Keine Kommentare

buben, baraban – kriminelle bibliothekarin in preisgekröntem film

beim filmfestival in locarno erhielt der film buben, baraban von aleksei mizgiryou den spezial- und regiepreis. die hauptdarstellerin, eine mittellose bibliothekarin, versucht sich mit dem verkauf von büchern aus dem bestand ihrer bibliothek über wasser zu halten. Der Film spielt … Weiterlesen

15. Februar 2009
von danilola
Keine Kommentare

bibliothekarin 007 – spy ladies

wer hätte das gedacht, da tut sich doch für die vielen bibliothekarinnen eine gute möglichkeit zum nebenverdienst oder jobwechsel auf, [d]enn eine Agentin ähnelt eher einer Bibliothekarin oder einer Klavierlehrerin. Das behauptet zumindest Wilhelm Dietl, Ex-Mitarbeiter des deutschen Bundesnachrichtendienstes, der … Weiterlesen

11. Februar 2009
von danilola
5 Kommentare

alles schön kopiert? – reader versus informationskompetenz

ein thema, das mir bereits eine weile unter den nägeln brennt sind reader oder handapparate im studium. mich interessiert dabei an dieser stelle nicht die frage nach den urheber_innenrechten oder den druckkosten der digitalisate, sondern die auswirkung der readerkultur für … Weiterlesen