danilolablog

unterwegs für öffentliche bibliotheken

die drei ??? brauchen keine bibliotheken mehr – das verfluchte schloss

| 4 Kommentare

in einer filmbesprechung zum kinofilm die drei ??? : das verfluchte schloss (kinostart 19.03.) schreibt kathrin häger über die  recherche der drei detektive :

Bibliotheken, Zeitungsarchive und Geheimschriften sind bei den filmischen Erkundungen des „verfluchten Schlosses“ inzwischen natürlich passé. Die drei Satzzeichen sind in der Jetzt-Zeit angekommen: Internet, GPS und Handys erleichtern mittlerweile nicht nur James Bond die Arbeit. Von dessen Schlagkraft und Libido sind die Nachwuchs-Agenten aus Rocky Beach zwar noch weit entfernt, doch beginnt auch ihr Abenteuer mit einer Videobotschaft. (film-dienst)

achja – bibliotheken und jetzt-zeit, das passt natürlich nicht mehr zusammen – das ist doch schnee von gestern, denn heute ist internet, videobotschaft und gps und handy und das alles hat nach meinung der autor_in der kritik nichts mit bibliotheken zu tun.

wie geht es dann aber weiter mit den drei fragezeichen? wenden sich justus jonas, peter shaw und bob andrews für immer ab vom fundierten recherchieren in archiven und bibliotheken? und was wird aus bob andrews?

[…] denn er ist ein leidenschaftlicher Bücherwurm und arbeitet in den früheren Folgen der Serie nachmittags oft in der lokalen Bücherei. Bob ist der kleinste der drei Detektive und trägt anfangs eine Brille, später Kontaktlinsen. In Bibliotheken und Zeitungsarchiven fühlt er sich wie ein Fisch im Wasser. Keine Information entgeht seiner gewissenhaften Suche. Außerdem fotografiert er gerne und entwickelt die Fotos in der Dunkelkammer der Zentrale, was für die Detektivarbeit immer wieder nützlich ist (in späteren Folgen allerdings nicht mehr, da sie dort eine Digitalkamera besitzen).(wikipedia)

4 Kommentare

  1. der trailer sieht ja richtig gut aus. und das mit der bibliothek und der jetzt-zeit wundert mich auch nicht mehr. schade eigentlich, dass der tellerrand manchmal so unglaublich hoch ist…

  2. Also zu den ???, der Film ist Müll, wie der erste Film auch.
    Gerade der Erfolg von Bob in den Bibliotheken (was die Hörspiele und Bücher angeht) ist eine hervorragende Werbung für Bibliotheken, und das seit 20 Jahren.

    Ich mag die drei ??? (aber das nur am Rande 🙂 )

  3. @KP nicht das ist mir den Film angesehen hätte aber wenn du es sagst, kann ich ja voll und ganz darauf verzichten 🙂

  4. @kp

    danke für den hinweis, dann warte ich bis ich den film im fernsehen sehen kann. und die einschätzung, dass bob ein guter werbeträger für bibliotheken ist, teile ich, auch wenn ihm unnötiger weise einige stereotype zum „bücherwurm“ zugeschrieben wurden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.