danilolablog

unterwegs für öffentliche bibliotheken

freie musik verbreiten und fördern – beim openmusiccontest in marburg

| Keine Kommentare

vom 25. Juni bis zum 15. Juli 2008 können sich künstler_innen um eine teilnahme am openmusiccontest (omc) bewerben. der marburger asta führt diesen wettbewerb zum 4. mal durch und fördert dadurch die verbreitung freier musik und eine auseinandersetzung mit inhalten unter freien lizenzen. die gewinner_innen des wettbewerbs können ihre beiträge auf einem sampler und in einem radiostream veröffentlichen.

Creative Commons Moon. by Jeffrey Beall (flickr)

Die Musikstücke, mit denen sich die Bands bewerben, müssen unter einer Creative Commons-Lizenz stehen. D.h. diese Musik wird „frei“ — sie darf kopiert und verbreitet werden, solange dabei die Urheber/innen des Stücks genannt werden und wiederum auf die Lizenz hingewiesen wird. Dabei können die Bands darüber entscheiden, ob dies auch für die kommerzielle Nutzung gestattet ist, und ob die Stücke auch in veränderter Fassung verbreitet werden dürfen oder nicht. So ist es möglich, die veröffentlichten Sampler auch zum freien Download anzubieten. Der OpenMusicContest gilt als eines der größten Real-Life-Events der Creative Commons Community. Wir verfolgen modellhaft über Musik das Ziel, in der Öffentlichkeit das Bewusstsein über urheber- und verwertungsrechtliche Konsequenzen der digitalen Informations-Epoche zu schärfen. [mehr…]

vielleicht bewerben sich in diesem jahr auch einige pop/post/queerfeministische bands und bereichern den contest mit ihren beiträgen.

hier ein hörbeispiel aus dem letzten jahr, in dem die verbreitung von freien inhalten thematisiert wird:  jamin*inc: was ist härter v20

leider habe ich noch keinen wettbewerb in dieser art für die verbreitung von freien filmen gefunden. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.