danilolablog

hurra wir leben noch! – oder wintergarten-varieté am ende?

| 1 Kommentar

plakat 1903

plakat 1903

das berliner wintergarten- varieté steht kurz vor der schließung. auf der homepage der berühmten berliner kultureinrichtung verabschieden sich die mitarbeiter_innen:

Leider wird das Wintergarten Varieté nach 16 Jahren am 31. Januar 2009 zum letzten Mal seine Türen öffnen. Wir wollen uns bei Ihnen, unserem Publikum aus Berlin, Deutschland und fast der ganzen Welt herzlich bedanken. Wir hoffen, dass Sie mit uns eine schöne, faszinierende und einmalige Zeit hatten. Wir haben die Zeit mit Ihnen und unseren internationalen Künstlern immer genossen.

ist das geschichtsträchtige wintergarten- varieté nicht mehr zu retten? gibt es neben den milliarden, die zur zeit für banken, autoindustrie und konjukturprogramme ausgegeben werden keinen cent mehr für den erhalt eines varieté-theaters?

ein letztes winken?

ein letztes winken?

die mitarbeiter_innen geben ihr haus jedoch noch nicht verloren. sie starteten die aktion „hurra wir leben noch!“ und würden das varieté gern in eigenregie weiterführen und erbitten sich dabei die unterstützung der berliner politik (süddeutsche, der standard, morgenpost).

Ohne die Hilfe des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit kommt allerdings die Rettung nicht zustande, sind sich die leitenden Mitarbeiter des dem Staunen gewidmeten Hauses an der Potsdamer Straße sicher. „Be Berlin – Be Wintergarten-Varieté“ ist das Motto eines Briefes, in dem Klaus Wowereit um Unterstützung gebeten wird, unter anderem soll er den Vermieter und Gebäudeeigner, die Kuthe GmbH, zu einer Kooperation bewegen. Das Haus sollte für das vierwöchige Rettungsprogramm mietfrei zur Verfügung stehen. „Klaus Wowereit ist unsere Hoffnung. (tagesspiegel)

unterstützt die mitarbeiter_innen und künstler_innen bei ihrem kampf um den erhalt der berliner kultureinrichtung und wendet euch an den zuständige senatskanzlei, an politiker_innen eures vertrauens oder an den regierenden bürgermeister, ….

den kopf nicht hängen lassen

den kopf nicht hängen lassen

ich habe mich vorsichtshalber mit dem besuch der letzten aufführung von „heidi sucht den schnee“ vom wintergarten verabschiedet und einen wunderbare nachmittag in einem wunderbaren ambiente verbracht. fotos zum programm habe ich in meinem flickeraccount zur verfügung gestellt.

aber vielleicht sollte ich den kopf noch nicht zu früh hängen lassen und es wird alles wieder gut.

Ein Kommentar

  1. Pingback: dit was! - letztes mal vorhang auf im berliner wintergarten varieté « danilolablog

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.