danilolablog

rassistischer sprachgebrauch in der kinderliteratur

| Keine Kommentare

pippi lamgstrumpfder lern- und erinnerungsort afrikanisches viertel und der eoto e.v. bieten am 17.10.2013 eine interessante veranstaltung in der phillipp-schäfer bibliothek an. prof. maisha-maureen eggers begibt sich auf die spuren des rassistischen sprachgebrauchs in der kinderliteratur.

ein thema, dass auch im öffentlichen bibliothekswesen in der letzten zeit immer wieder zu auseinandersetzungen geführt hat. als ein beispiel sei hier an den authentischen und absolut unglaublichen beitrag von prof. birgit dankert zu rassismus und sexismus in der kinderliteratur erinnert (bub 65(2013)4, S.288-289).

in diesem beitrag plädiert die bibliothekswissenschaftlerin für den erhalt „ehemals authentischer formulierungen“ in den kinderbüchern, da sie sich bemüßigt fühlt, die zensurkeule schwingend, sich für „die unantastbarkeit literarischer werke“ und die „die künstlerische freiheit“ stark zu machen. lediglich in fußnoten kann sich birgit dankert vorstellen auf probleme „zeitgebundener sprache“ zu verweisen.

ich bin gespannt, welche lösungsvorschläge für den umgang mit rassismus und sexismus in kinderbüchern auf der veranstaltung entwickelt werden. der ankündigungstext ist vielversprechend.

„Eine intensive Debatte über den Sinn einer Korrektur rassistischen Sprachgebrauchs in der Kinderliteratur beherrschte über viele Wochen das deutsche Feuilleton. Lehrende, Erziehende und Eltern, die für die nachwachsenden Generationen Verantwortung tragen, sahen sich in der Frage verunsichert, wie mit alten Kinderbüchern heute umgegangen werden sollte.

Prof. Eggers befasst sich aus einer rassismuskritischen Perspektive mit Bildern von Dominanz und Differenz in der Kinder- und Jugendliteratur. Sie wird zunächst die Positionen dieses öffentlichen Streits in einem Überblick darstellen und analysieren. Aus der Perspektive der Kindheitswissenschaften sollen schließlich Wege des Umgangs mit Machtungleichheiten in Kinderbüchern diskutiert werden.

Welche Möglichkeiten gibt es, Kinder zu kritischen Lesenden zu erziehen?“

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.