danilolablog

unterwegs für öffentliche bibliotheken

4. Mai 2009
von danilola
2 Kommentare

bibliohekar „wie er im buche steht“ – wir sind alle erwachsen teil 2

ich hatte ja bereits über den kinofilm „wir sind alle erwachsen“ berichtet. heute morgen ist mir die folgende einschätzung zu albert dem bibliothekar unter die finger gekommen: Albert ist ein Bibliothekar, wie er im Buche steht, der auch mit 46 … Weiterlesen

3. Mai 2009
von danilola
Keine Kommentare

revolutionärer 1. mai – dgb für bibliotheken

in seiner rede zur maikundgebung setzt sich bernhard löffler (regionsvorsitzender) für den zugang zu  bibliotheken ein. Der DGB tritt dafür ein, dass auch in Zukunft […], dass sie • bezahlbaren Zugang zu Kultureinrichtungen, Bibliotheken und Schwimmbädern u.ä. haben (Quelle)

29. April 2009
von danilola
Keine Kommentare

kleiner werwolf – bärtige bibliothekarin auf der bühne

das hamburger theater triebwerk bringt mit „kleiner werwolf“ ein stück von cornelia funke auf die bühne. in dem stück treffen wir auch auf eine bibliothekarin: Martin Frolowitz wird durch einen grauen Dutt zur vollbärtigen Bibliothekarin, die im Rhythmus des knackigen … Weiterlesen

28. April 2009
von danilola
Keine Kommentare

auf den hund gekommen – tierische leseförderung

das schild wir müssen draußen bleiben spielt in einigen bibliotheken keine rolle mehr. der westen berichtet über den einsatz von hunden in nordamerikanischen stadtbibliotheken und schulen. in den usa und in kanada unterstützen ca. 2.000 hunde und ihre besitzer_innen als … Weiterlesen

27. April 2009
von danilola
Keine Kommentare

bibliothekar im kino – „wir sind alle erwachsen“

anfang mai startet im kino der film „wir sind alle erwachsen“ von anna novion. und in einer hauptrolle sehen wir den bibliothekar albert. in einer besprechung zum film schreibt daniel nehm im weblog critc.de: Ohne Worte wird der knöcherne Charakter … Weiterlesen

19. April 2009
von danilola
Keine Kommentare

was lernt ein_e bibliothekar_in den ganzen lieben langen tag?

jucca fragt bei yahoo.clever nach dem inhalt der ausbildung von bibliothekar_innen: Was lernt ein Bibliothekar eigentlich so lange? Ich glaub man kann das ja sogar studieren, was lernt man denn da ? Katalogisieren ist das heutzutage noch so aufwendig? (Ich … Weiterlesen

7. April 2009
von danilola
Keine Kommentare

informationen für alle – digitale bibliothek der unseco

am 21. april startet die unesco eine eigene digitale bibliothek. die bibliothek soll in sieben sprachen (arabisch, chinesisch, englisch, französisch, portugiesisch, spanisch und russisch) durchsuchbar sein. das angebot wird durch einige nationalbibliotheken unterstützt. Auf einer Website werde dann kostenlos eine … Weiterlesen

3. April 2009
von danilola
Keine Kommentare

gedicht an einen bibliothekar

bei ci-jou stellt GUMMIBROETCHEN das gedicht „lieber bibliothekar“  zu einem erlebnis in der bibliothek zur verfügung un bietet damit einen interessanten einblick in die perspektive von einigen nutzer_innen von bibliotheken. Lieber Bibliothekar, ich war neulich doch mal da und jetzt … Weiterlesen

1. April 2009
von danilola
3 Kommentare

berufskrankheit testosteronmangel oder bibliothekarischer langfinger?

glauben wir der kolumne „zu kurz um abzuheben“ in der wiener zeitung, dann haben bibliothekare zu wenig testosteron und zu kleine mittelfinger. „Aber Wickerl, wieso willst denn Bibliothekar werden?“ – „Weil ich für Astronaut einen zu kurzen hab, Mama.“ Armer … Weiterlesen

30. März 2009
von danilola
1 Kommentar

bibliothekar vom dämonen besessen – die dämonenhochzeit

in der john sinclair folge die dämonenhochzeit spielt ein bibliothekar eine wesentliche rolle: als besessener handlanger des schwarzen todes: Während seinen Untersuchungen fällt Sinclairs Verdacht auf Viktor Gonsior, den Bibliothekar des Völkerkunde-Instituts. Gonsior beherrscht die schwarze Kunst des Voodoo. Wie … Weiterlesen