danilolablog

unterwegs für öffentliche bibliotheken

19. Juni 2009
von danilola
Keine Kommentare

betzha-ottenstein-preis für queeres buchprojekt

die badische zeitung meldet, dass das buchprojekt „queere (t)ex(t)perimente“ beim freiburger dies universitatis ausgezeichnet wurde. Auch der Bertha-Ottenstein-Preis (5000 Euro) ging an Studierende – die drei Gender-Studies-Studentinnen Jennifer Moos, Franziska Bergmann und Claudia Münzing wurden für die Herausgabe des Sammelbands … Weiterlesen

27. März 2009
von danilola
2 Kommentare

keinbuch – nichts für den bibliotheksbestand?!

am 20.03.2009 berichteten elke hofmann und christian schmitt im deutschlandradio kultur unter dem titel eselsohren erlaubt über das buch „kein buch„. das taschenbuch keinbuch lädt unter dem motto „nicht lesen – machen“ die nutzer_innen ein, sich einmal ganz anders mit … Weiterlesen

18. Februar 2009
von danilola
Keine Kommentare

heimliche leser_innen in der ddr

im anschluss an die konferenz „der heimlicher leser“ erschien im ch. links verlag ein sammelband zur konferenz mit dem untertitel „kontrolle und verbreitung unerlaubter literatur“.  antje weger bespricht in der märkischen allgemeinen das buch und schreibt: Beleuchtet wird ebenfalls, wie … Weiterlesen

2. Februar 2009
von danilola
2 Kommentare

gestank vs. wohlgeruch oder bibliotheken vs. internet

rasee takana gehört zur „ersten Generation Volljähriger, die sich ein Leben ohne Internet nicht mehr vorstellen kann.“ zu der gehöre ich auch und trotzdem kann ich mit dem text, den resee takana im kölner stadtanzeiger veröffentlicht hat, nichts anfangen. auch … Weiterlesen

22. Mai 2008
von danilola
2 Kommentare

nachtrag alpha oder beta – neue und alte feminismen im streit

unter dem titel „niedliche feministinnen: die etablierte genderforschung hält „alphamädchen“ für unpolitisch – und sieht sie als werkzeuge neoliberaler kräfte“ berichtet im tagesspiegels am 21.05. amory burchard von der diskussion zum thema „feminismus heute“. ich hatte über diese veranstaltung hier … Weiterlesen

27. April 2008
von danilola
1 Kommentar

„freizeitmaschine“ in tempelhof – bücher statt flieger???

nach der heutigen niederlage der „tempelhofritter_innen“ beim ersten berliner volksentscheid, bleibt die frage nach der weiteren nutzung des flughafengeländes offen. ich würde mich freuen, wenn der zentral- und landesbibliothek berlin (zlb) einige gebäude auf dem gelände zur verfügung gestellt werden … Weiterlesen

10. November 2007
von danilola
Keine Kommentare

freie bücher lesen – der neue roman von cory doctorow

die taz (uh-young kim) veröffentlichte am 29.10.2007 das interview “Ich bin doch kein Info-Hippie”. befragt wird cory doctorow, co-autor des berühmten blogs boing boing und autor einiger bücher unter creative commons lizenz. aussagen wie diese lese ich auf jeden fall … Weiterlesen