danilolablog

unterwegs für öffentliche bibliotheken

von den belgier_innen lernen heißt siegen lernen – veggietag in gent

| 1 Kommentar

Inside the Veggie Grill! by Ned Raggett

Inside the Veggie Grill! by Ned Raggett

die belgische stadt gent übernimmt eine vorreiterinnenrolle in bezug auf umweltbewußtsein und ernährung. in gent wird ab dem 14.05.2009  jeder donnerstag zum veggietag.

Konkret heißt das, dass das Tagesmenü Donnerstags in allen öffentlichen Schulen Gents ein vegetarisches sein wird. Außerdem erhalten alle 5.000 Mitarbeiter der Stadt einen vegetarischen Stadtplan, eine kostenlose vegetarische Kochbroschüre wird an alle 1.500 Restaurants verschickt, Kochkurse werden für Privatpersonen und für professionelle Köche angeboten und die von der Stadt betriebenen Restaurants haben ihr vegetarisches Angebot bereits vergrößert. (Albert Schweizer Stiftung)

ich bin begeistert, wie in gent auf forschungsergebnisse zur gesundheitsschädigenden wirkung von fleischverzehr und den umweltauswirkungen von massentierhaltung regiert wird und den bewohner_innen der stadt vegetarische ernährung näher gebracht wird.

das nenne ich eine weltfrauische stadt. hut ab und hoffentlich gibt es einige nachahmerinnen auch in der brd. vielleicht tritt ja berlin, frei nach dem motto „be berlin – be veggietag“ ;-), in die fussstapfen der innovativen ideengeberin.

erklärung zum veggietag auf der homepage der stadt

Ein Kommentar

  1. Pingback: schon vergessen… « sAn & cArlchen

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.