danilolablog

unterwegs für öffentliche bibliotheken

was sind kritikpunkte an einer bibliothek 2.0???

interessanter weise begann das bibcamp 2008 in potsdam nicht mit einem versuch, den begriff „bibliothek 2.0“ zu umschreiben, sondern mit einer diskussion um kritikpunkte am schlachtruf bibliothek 2.0. hier eine sammlung der für mich wichtigsten punkte:

  • zu kleine nutzer_innenanzahl von bibliothekarischen web 2.0 angeboten
  • „bibliothek 2.0“ impliziert, dass es eine bibliothek 1.0 gab, die alt und überholt sei
  • bibliothek 2.0 ist lediglich ein weiterer versuch das image von bibliotheken und bibliothekar_innen aufzumöbeln
  • „2.0“ ist generell ausgebrannt und transportiert keine inhalte

mhm – ich hoffe, dass nach dem bibcamp einigen dieser punkte etwas entgegen gesetzt werden kann 🙂

Kommentare sind geschlossen.